Festumzug 1938 - Parade unterm Hakenkreuz
Hier erfahren Sie, wie der Festzug zum 600. Jahrestags am 29.10.1938 wirklich verlief. Andere Darstellungen im Internet sind falsch.
Dieses Ereignis war durch das Münchner Abkommen um einen Monat verschoben worden und fand in schicksalsschwerer Zeit statt. Keine 14 Tage später gab es die berüchtigten Progrome an den Juden in der sogenannten "Reichskristallnacht". In Stendal steht an der Ampel Bruchstraße dazu eine Gedenktafel (s.Winckelmann-Blätter 17 S.11). Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges waren es nur noch 10 Monate. Obwohl ein schlimmerer zeitlicher Hintergrund kaum vorstellbar ist, bleibt dieser Film das erste Dokument unserer Schule und eines der ersten unserer Stadt in laufenden Bildern. Das glückliche Ende der Odyssee dieses Films verdanken wir Duane Thompson und seinem Bruder Joe aus Denver. Mehr darüber in den Winckelmann-Blättern 14.