Cafeteria - die Schülerfirma "CoffeeStop"
Schon kurz nach Schuljahresbeginn 2005 stand fest: die Cafeteria soll von einer Schülerfirma geleitet werden.
Es fanden sich rund 20 Freiwillige aus den 11. und 12. Klassen unseres Gymnasiums, die sich der Aufgabe stellen und ihre Freizeit opfern wollten. Frau Stoldt und Herr Güldenpfennig halfen dabei das Projekt ins Leben zu rufen. Nach schier endlosen Sitzungen, harter Arbeit und Planungsstress war es am 02.12.2005 dann endlich soweit:
Cafeteria
„CoffeeStop“ - die Cafeteria des Winckelmann-Gymnasiums öffnete ihre Pforten. Schon kurz nach 7 Uhr kamen erste Kunden und Neugierige. Die Cafeteria ist eine kostengünstige Alternative zur Schulkantine, außerdem bietet sie allen Schülern und Lehrern vor allem in kalten Monaten einen warmen Aufenthaltsort. Angeboten werden unter anderem Sandwichvariationen, heiße und kalte Getränke, sowie Bockwurst, diverse Snacks und Riegel.
Erste Herausforderungen wie den ‚Tag der offenen Schultür’ am 28. 01. oder die Versorgung der Lehrer bei ihrer Weiterbildung am 01. 02. 2006 wurden erfolgreich gemeistert. Ab und zu hält „CoffeeStop“ auch Einzug in die lokalen Medien, aber natürlich nur mit positiven Schlagzeilen! Derzeit bietet „CoffeeStop“ bis zu 50 Sitzplätze an 10 Tischen, eine Erweiterung durch Stehtische ist geplant.
Und auch wenn manchmal durch die anströmenden Schülermassen die Vorräte zur Neige zu gehen scheinen, so ist dies nur ein weiterer Beweis für den Erfolg unseres Unternehmens. Wünsche, Kritik und wenn es sein muss auch Lob, wird von den Mitarbeitern jederzeit entgegengenommen, beziehungsweise kann als Hinweiszettel in die ‚Wunschbox’ am Tresen gesteckt werden.
Cafeteria Cafeteria Cafeteria
Bericht und Bilder: Erik Panknin

HINWEIS! Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser WebSeiten.

Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK!