6. Austausch mit dem Partnergymnasium in Châteauroux
Im März war es mal wieder soweit, zum sechsten Mal fand der Besuch der französischen Gäste des Lycée Pierre et Marie Curie statt. Bei ihrer Ankunft wurden die Schüler und Lehrer herzlich von ihren Gastfamilien empfangen, bei denen sie für die nächste Woche wohnen würden. Am Tag darauf stand natürlich nach einer kurzen Schulführung Unterricht auf dem Plan. So manch einer der französischen Gäste war überrascht, wie streng doch der deutsche Unterricht im Gegensatz zum französischen sein konnte. Nach Unterrichtsschluss ging es direkt mit einer von den deutschen Schülern geplanten Stadtrallye weiter, bei dem die französischen Austauschschüler Stendal mit kleinen Rätseln entdeckten. Im Anschluss fand im T&B Freizeit Center ein Bowlingnachmittag statt, an dem sich die beiden Kulturen langsam annäherten. Das Wochenende wurde dann individuell in den Familien verbracht.
Am Montag wurden die französischen Gäste von unserem Oberbürgermeister Herrn Klaus Schmotz empfangen. Am darauffolgenden Tag ging es nach Berlin; wahrscheinlich einer der Höhepunkt des Austauschs. Bei einer Stadtrundfahrt präsentierten die deutschen Schüler den Franzosen (natürlich auf Französisch) unter anderem das Brandenburger Tor, den Checkpoint Charlie, das Reichstagsgebäude und noch vieles mehr und auch die Lehrer gaben interessante Fakten zu Berlin, die vielleicht nicht jeder kannte. Am Mittwoch wurde Tangermünde besichtigt. Nach einem kurzen Stadtrundgang stiegen alle den Kapitelturm hinauf, auf dem man ganz Tangermünde überblicken konnte.
Am darauffolgenden Tag hieß es am Abend wieder Abschied nehmen. Viele Tränen flossen, denn Freundschaften hatten sich gebildet, doch sind alle auch in freudiger Erwartung, sich beim Rückbesuch der Deutschen in Châteroux wieder zu sehen.
Miriam Kurka
Austausch
Bereitstellung des Fotos: Frau A. Bollmann
Veröffentlichung: 14.04.2016

HINWEIS! Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser WebSeiten.

Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK!