Olympiaden und Wettbewerbe
© Cornelsen Verlag 2003
Mathematik ist für die einen schlichtweg das „Fach des Grauens“, für andere hingegen eine vielseitige und faszinierende Wissenschaft. Einige Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums haben jedoch tatsächlich Spaß daran, auch im außerunterrichtlichen Bereich mathematische Aufgaben zu lösen.
So beteiligen sich zum Beispiel nicht gerade wenige „Winckelmänner“ an den Mathematik-Olympiaden, welche jetzt seit 44 Jahren am Winckelmann-Gymnasium ausgetragen werden.
Die Schülerinnen und Schüler stellen sich bei diesen anspruchsvollen Olympiaden komplizierten Knobelaufgaben, die vom Mathematik-Olympiaden Verein e.V. erarbeitet wurden.
Mathematik-Olympiaden werden als jährlicher Wettbewerb in 4 Stufen ausgetragen.
Während bei der 1. Stufe die Aufgaben noch in Heimarbeit bewältigt werden müssen, messen sich die Teilnehmer in der 2. Stufe mit ihren Kontrahenten schon in Form einer Klausur, bei der die besten Matheasse der Region ermittelt werden.
An unserer Schule wird jährlich im September die Schulmeisterschaft im Fach Mathematik durchgeführt. Aus jeder Klasse nehmen daran drei Schülerinnen und Schüler teil. Die Ausrichtung dieser Wettbewerbe an unserer Schule unterstützt großzügig der Freundeskreis Winckelmann-Gymnasium e.V., indem er die Preise für die Gewinner bereitstellt.
Die nächst höhere Herausforderung für unsere siegreichen Teilnehmer findet in Magdeburg statt, bei der die Besten des Landes ermittelt werden. Jährlich belegen Schülerinnen und Schüler des Winckelmann-Gymnasiums vordere
Plätze. Um die Ausrichtung und Organisation der Landesolympiaden kümmert sich der Verein eLeMeNTe e.V..
Bei der 4. und letzten Stufe der Bundesrepublik ermitteln schließlich die Landessieger den Sieger oder die Siegerin aus ihrem Kreis. Auch hier „knobelten“ Winckelmann-Schüler schon ganz vorn mit. In den Jahren 2003 und 2004 hieß die Siegerin des Bundeswettbewerb der Mathematik nämlich Kirstin Strokorb, eine Abiturientin unserer Schule.
Doch messen sich die Mathematiker nicht nur auf Bundesebene, sondern unter anderem auch bei der weltweit ausgetragenen Känguruwettbewerb.
Wir wünschen unseren „Mathematikathleten und –Athletinnen“ auch bei den kommenden Wettbewerben weiterhin möglichst viel Erfolg und Anerkennung für ihre Anstrengungen.
Matthias Kittler
Einige Berichte und Bilder von den Wettbewerben

HINWEIS! Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser WebSeiten.

Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK!