Mathematikolympiade - Schulausscheid 2010
Fotos: M. Schultz
Mathematik-Olympiade am Stendaler Winckelmann-Gymnasium
Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 125.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Sie hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zurückreichende Tradition. Die Mathematik-Olympiade bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb für die Klassen 3 bis 13 erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Teilnahme am Wettbewerb regt häufig zu einer weit über den Unterricht hinausreichenden Beschäftigung mit der Mathematik an. In den unteren Klassenstufen dominiert als Motiv oft der Spaß am rational-logischen Denken. Bei den Älteren besteht das Interesse dagegen mehr darin, eigene mathematische Fähigkeiten an der Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben zu erproben, zu festigen und weiterzuentwickeln.
In der Aula des Winckelmann-Gymnasiums versammelten sich am 23.09.2010 91 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12 dieser Schule, um bei der 1. Stufe der 50. Mathematik-Olympiade die Besten des Faches Mathematik zu ermitteln. Bei der Begrüßung verdeutlichte der stellvertretende Schulleiter Herr Dr. Wolfgang Ludwicki, der selbst an 50 Mathematik-Olympiaden beteiligt war, anhand der Lösung der Catalanschen Vermutung die Willensqualitäten beim Lösen mathematischer Probleme. E. C. Catalan vermutete 1844, dass es außer 9 und 8 keine echten Potenzen gibt, die sich genau um 1 unterscheiden. Erst 2002 gelang P. Mihailescu an der Universität Paderborn der Beweis dafür. Ausdauer, Ideenreichtum und Durchhaltevermögen waren erforderlich. Der Freundeskreis des Winckelmann-Gymnasiums e.V. unterstützt finanziell diese mathematische Veranstaltung. Die organisatorische Vorbereitung liegt in den Händen der Fachschaftsleiterin Frau Sabine Winkel.
Die Sieger des Schulwettbewerbes werden am 10.11.2010 an der 2. Stufe der Mathematik-Olympiade teilnehmen.
Dr. Wolfgang Ludwicki

HINWEIS! Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser WebSeiten.

Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK!