Känguruwettbewerb am Winckelmann-Gymnasium in Stendal
Am 15. März 2012 beteiligten sich 129 Schülerinnen und Schüler des Winckelmann-Gymnasiums am internationalen Känguruwettbewerb.
Der Känguruwettbewerb ist ein Einzelwettbewerb.
Jeder Schüler erhält 30 Aufgaben. Zu jeder Aufgabe sind fünf Antwortmöglichkeiten vorgegeben, von denen genau eine richtig ist. Es ist nicht zu erwarten, dass es der Mehrheit der Teilnehmer gelingen wird, alle Aufgaben in den 75 Minuten Wettbewerbszeit vollständig zu lösen. Eine sinnvolle und gewollte Lösungsstrategie besteht im Ausschluss von offensichtlich falschen Lösungsvorschlägen.
Taschenrechner sind beim Känguruwettbewerb nicht zugelassen.
Zwei Beispiele aus Klasse 7/8.
Wenn 15 · 16 = 20 · x , für welche Zahl steht dann x ?
(A) 5 (B) 6 (C) 8 (D) 10 (E) 12
Wie groß ist die Summe aller 3-stelligen Zahlen, bei denen sowohl die ersten beiden Ziffern als auch die letzten beiden Ziffern eine zweistellige Quadratzahl bilden?
(A) 1177 (B) 1344 (C) 1629 (D) 1829 (E) 1993
Für die Organisation des Känguruwettbewerbes ist am Stendaler Winckelmann-Gymnasium die Mathematiklehrerin Frau Regina Marre zuständig.
Informationen zum Känguruwettbewerb stehen bei www.mathe-kaenguru.de.
Bericht: Dr. Wolfgang Ludwicki
Fotos: Michael Schultz

HINWEIS! Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser WebSeiten.

Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK!