Lesung des Schreibzirkels in der
Grundschule „Juri Gagarin“ Stendal










Erfolgreiche Fortsetzung der Kooperation
Nach dem Erfolg der Weihnachtslesung in der Grundschule wurde im Februar 2009 in einem Gespräch zwischen der Rektorin, Frau Teichert, der Elternratsvorsitzenden, Frau Große, und dem Leiter des Schreibzirkels, Albrecht Franke, vereinbart, im Rahmen des Projektes ProLesen die Zusammenarbeit fortzusetzen. Der 11.5.2009 wurde zum Tag der nächsten Projektunternehmung ausersehen. Im Laufe der Monate März und April wurde das Programm für den Auftritt entwickelt und eingeübt. Dabei konnte ich mich auf die tatkräftige und eigenständige Mitarbeit unserer Abiturientin des Jahrgangs 2008 und jetzigen Studentin Beatrice Buchholz verlassen. Sie arbeitete mit den Programmteilnehmern an deren Texten, vor allem aber am Vortrag. Denn Texte schreiben ist eine Sache, das wirkungsvolle Vortragen eine andere. Von diesen Übungen profitierten besonders unsere „Kleinen“ aus den fünften und sechsten Klassen. Der Tag begann für mich mit einer Hospitation im Leseunterricht der Klasse 4a. Frau Henning arbeitete mit den Schülerinnen und Schülern an zwei Gedichten von Josef Guggenmoos. Es war für mich äußerst aufschlussreich zu sehen, dass Kinder dieser Altersstufe mit Fantasie und dem Einsatz aller Sinne an Gedichte herangeführt werden, dass sie aber andererseits auch schon über theoretisches Rüstzeug für das Erschließen von Gedichten verfügen. Dann war es schon Zeit, alle Teilnehmer der Lesung zu holen und zu versammeln. Im Vielzweckraum, der von Frau Große (Vorsitzende des Elternrats der GS) wunderbar vorbereitet und hergerichtet worden war, gab es einen letzten „Übungsdurchlauf“, eine kleine Stärkung, und schon strömten die ersten Zuhörer herein. Es waren die Schüler der Klassenstufe 3. Ihnen wurde (wie später der Klassenstufe 4) folgendes Lesungsprogramm geboten:
Vivien Reich „Ein kleiner Traum stellt alles auf den Kopf“ (Fantasy-Geschichte)
 
„Es dunkelt“ (Gedicht)
 
Ina Panknin „Zwei Freunde und Graf Koks“ (Geschichte)
 
„Rätsel“ (Gedicht mit Rätselfrage)
 
„Freunde“ (Gedicht)
 
Lara-Marie Hamann „Herr Dr. Quacksalber“ (Kurzgeschichte)
 
„Buch für Dumme“ (Gedicht)
 
Sophie Knauerhase „Morgen“ (Gedicht)
 
„Morgen“ (Vertonung des Gedichts, CD von Nobody Knows)
 
„Katzenkampf“
 
Josefin Nodia „Der Kürbis“ (Gedicht)
 
„DER“ (Gedicht)
 
Vivien Zahn „Der Mond als beleuchteter Körper – Aufklärung für Romantiker“ (Sachtext)
Conrad Drohberg „Die Jagd“ (Gedicht)
 
„Stein“ (Gedicht)
 
Annabell Küster „Osterglöckchen“ (Gedicht)
 
„Peterle und Lörchen“ (Geschichte)
 
Julia Große „Katzenschwanz und Hamsterlaus“ (Fantasy-Geschichte)
 
„Kätzchen“ (Gedicht)
 
Das Interesse und die Freude der Zuhörer waren der schönste Lohn für die Vortragenden. Sie mussten Auskunft zu ihrem Schreiben, darüber, wie Ideen zu einem kommen, wie im Schreibzirkel gearbeitet wird, zu weiteren Texten bestürmt. Eine ganz neue Erfahrung für die Schreibzirkelmitglieder war, dass die Zuhörer unumwunden darüber sprachen, welche Texte ihnen am besten gefallen haben.
Die Rektorin der Grundschule, Frau Teichert, nahm an einer der Lesungen teil und äußerte anschließend ihre Freude über gelungene Zusammenarbeit. Die Protagonisten erhielten zur Stärkung Schokolade und zur Erinnerung ein Lesezeichen, auf dem Herr Eulu prangt, die Symbolfigur von ProLesen am Winckelmann-Gymnasium Stendal. Der von Carlo Sperfeld (Klassenstufe 9) geschaffene Herr Eulu ist nämlich in der GS „Juri Gagarin“ gut bekannt.
Der Tag in der Grundschule endete mit der Vereinbarung, dass die Zusammenarbeit im Herbst fortgesetzt wird und dass Frau Große an nächstem Schuljahr einen kleine Arbeitsgemeinschaft der GS leiten wird, wo in Zusammenarbeit mit dem Schreibzirkel des Winckelmann-Gymnasiums Stendal Schreibende der Primarstufe betreut werden.
Albrecht Franke










HINWEIS! Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser WebSeiten.

Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK!