Regionalfinale in der Leichtathletik

Kaiserwetter in Tangermünde und eine super vorbereitetes Regionalfinale im Stadion "Am Wäldchen" sorgten für tolle Wettkämpfe am 23. Mai im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia". In drei Altersklassen trafen die Siegermannschaften aus den Schulen der Kreise Stendal, Salzwedel, Börde, Jerichower Land und Magdeburg auf einander. Die Organisation übernahm in bewährter Manier das Team vom Diesterweg-Gymnasium Tangermünde- Havelberg um Sportlehrer Detlev Pohl. In Zusammenarbeit mit dem Tangermünder Leichtathletikverein gelang ein reibungsloser Wettkampfablauf.

Besonders positiv ist, dass sich das Winckelmann- Gymnasium Stendal in der Altersklasse III Mädchen und die Mannschaft vom Diesterweg- GymnasiumTangermünde- Havelberg in der Altersklasse II Mädchen für das Landesfinale am 6.Juni in Magdeburg qualifiziert haben.
Im Verlauf der Wettkämpfe gab es viele tolle Einzelresultate zu bewundern. Diese gingen mit hohen Punktzahlen in die Mannschaftswertung ein. Zum Beispiel warf der Tangermünder Jonas Meyer den Schlagball 57,58 m weit und lief die 800 m in 2,21 min. Auch die erreichten 5,38 m im Weitsprung vom Maira Baumann vom Stendaler Winckelmann- Gymnasium sind erwähnenswert. .

Ein großer Dank gilt Herrn Pohl und Herrn Herms, den Lehrern und Helfern vom Diesterweg-Gymnasium Tangermünde- Havelberg, von der Comenius- Grundschule Tangermünde, vom Winckelmann- Gymnasium Stendal und von der Diesterweg- Sekundarschule Stendal für die Absicherung des Regionalfinales.

Ergebnisse Mädchen:

Ergebnisse1

Ergebnisse Jungen:

Ergebnisse1

 Regionalfinale 2018 Winckelmann

Das Siegerteam vom Winckelmann- Gymnasium Stendal (Mitte) in der WK III

 Regionalfinale 2018 Winckelmann

Auch die Jungenmannschaft (Platz 2) zeigten eine sehr gute Leistung.