Puppentheater Bille
Am 19.02.2020 war das Puppentheater Bille zu Gast im Winckelmann-Gymnasium
Schülereindrücke (Klasse 5b) zu Puppenspieler Billes „Von einem der auszog das Gruseln zu lernen“
Mir gefiel das Puppentheaterstück gut, weil es lustig war. Das Aussehen der Puppen hat zu ihrem Charakter gepasst. (Rosalie)
Es hat mir gefallen, dass die Puppen lebendig wurden und dass es lustig war. Die Geister waren cool. (Richard)
Ich fand es echt gut und auch witzig, aber es hätte gruseliger sein können. (Marlene)
Ich fand es beeindruckend, wie ein Mann drei Puppen mit einem Mal bewegen konnte. Es ist sehr faszinierend gewesen, wie der Puppenspieler die Stimme verstellte, um jeder Figur ihren Charakter zu geben. (Linus)
Mir hat gut gefallen, dass er acht verschiedene Stimmen gesprochen hat. Die Puppen waren sehr unterschiedlich und der Puppenspieler konnte sie sehr gut bewegen. (Elea)
Ich fand toll, dass die Puppen sehr lebendig dargestellt wurden. Meine Lieblingsfigur war das fliegende Skelett. (Bruno)
Ich fand das Puppentheater sehr schön, weil es sehr unterhaltsam und lustig war. Die Puppen hatten einen eigenen Charakter. (Livia)
Am besten gefielen mir der fliegende „Waschlappen“, die Fledermaus und der Küster. Die Puppen waren sehr lebendig. (Oskar)
Ich fand es schön, dass man gut erkennen konnte, dass alle Puppen ihren eigenen Charakter haben. Es waren tolle Kulissen. (Pauline)
Text: Schüler der 5b
Bille1 Bille2
Foto: M. Knackstedt
Veröffentlichung: 27.02.2020

HINWEIS! Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser Webseiten.

Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK!